Termine  

Dezember 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5
   

Facebook  

   

Login Form  

   

 

150 Jahre Freiwillige Feuerwehr Auggen

 

Die Freiwillige Feuerwehr Auggen feierte am 14. und 15. Juli 2012 ihr 150-jähriges Bestehen.

Anlässlich dieses Jubiläums wurde am Samstag in die Winzerhalle eingeladen. Neben den Kommandanten der umliegenden Gemeinden, der Landrätin Frau Dorothea Störr-Ritter, Bürgermeister Deutschmann war die Komplette Feuerwehr Auggen zu diesem Ehrentag mit Partnern eingeladen. Die Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung sowie des Bauhofes sind ebenfalls der Einladung der Feuerwehr gefolgt. Der Abend wurde von Dominik Kittler, der durch das Programm des Abends führte, eröffnet. Gleich zu Beginn spielte der Musikverein Auggen den Fliegermarsch und ein Potpourri von NENA. Danach begrüßte Kommandant Patrick Barthelmes die Gäste. Bürgermeister Deutschmann begrüßte ebenfalls die Gäste des Abends und dankte der Feuerwehr für Ihre Arbeit nicht nur in feuerwehrtechnischer Hinsicht. Er freute sich, dass so viele der eingeladenen Gäste auch der Einladung gefolgt sind. Und wies darauf hin, dass alle Anwesenden zu Speis und Trank von der Gemeinde eingeladen sind. Die Landrätin Frau Dorothea Störr-Ritter überbrachte die Grußworte des Landkreises und dankte der Feuerwehr Auggen für ihren Einsatz. Sie erinnerte an den Brand bei der Fa. Richtberg, wo sie selbst auch vor Ort war. Sie wünschte zum Abschluss allen noch im Einsatz tätigen Wehrmännern, dass sie stets wieder wohlbehalten Zuhause ankommen. Patrick Barthelmes dankte der Landrätin und bat die Gäste sich von Ihren Plätzen zu erheben, um den Kameraden zu gedenken, die in den letzten 150 Jahren von uns gegangen sind. Die Totenehrung wurde vom Musikverein mit dem Stück „Ich hatte einen Kameraden“ untermalt. Jürgen Keler bot im Anschluss daran einen kurzen Einblick in die Geschichte der Feuerwehr Auggen und veranschaulichte anhand der Uniformen, wie sich das Feuerwehr-Wesen verändert hat. Er trug ebenfalls die historisch wichtigsten Einsätze in der Geschichte vor und stellte fest, dass die Freiwillige Feuerwehr Auggen derzeit aus 27 Kameraden der Einsatzabteilung, 15 Kameraden der Altersabteilung und drei Kameraden der Jugendfeuerwehr besteht. Im Anschluss an den Bericht von Jürgen Keler folgte eine einstündige Pause, die für das Essen vorgesehen war. Einen Schinkenteller mit Melonen, Krustenbraten mit Spätzle und Mousse mit Früchten durften sich die geladenen Gäste schmecken lassen. Pünktlich ging es mit der Teeny Garde der Schlawinergilde nach einer Stunde weiter. Die Mädels der Garde stimmten mit einem flotten Marsch auf den zweiten Teil des Programms ein. Bürgermeister Deutschmann beförderte Philip Kiefer, Christian Muser, Christoph Dreher und Dominik Kittler zum Oberfeuerwehrmann und Patrick Barthelmes zum Brandmeister. Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden Walter Bauer, Walter Behringer, Hansjörg Gugelmeier, Karl-Heinz Müller, Kurt Siegwald und Rudolf Wenger geehrt. Das Autohaus Roll und die Fa. Landtechnik Flury wurden mit der Auszeichnung Partner der Feuerwehr ausgezeichnet. Diese Auszeichnung erhält ein Betrieb wenn er uneigennützig Mitarbeiter zu Einsätzen der Feuerwehr fahren lässt. Besonders verdient haben sich diese beiden Betriebe diese Auszeichnung, da auch noch beide Firmeninhaber in der Einsatzabteilung der FFW Auggen aktiv sind. Für Auflockerung sorgte ein von Martin Behringer, Christoph Dreher und Dominik Kittler vorgetragener Sketch mit dem Namen Feuer bei der Feuerwehr. Nach diesem lustigen Beitrag wurden Timo Richter und Ulrich Mast für 25 Jahre Aktiven Feuerwehrdienst geehrt. Der stellv. Kreisbrandmeister Andreas Grotzinger ehrte die beiden Kameraden und überbrachte die Grüße und Glückwünsche des Kreisbrandmeisters Alexander Widmaier. Die Turner des TUS Auggen legten noch eine Leiter-Übung auf das Parkett mit beeindruckenden akrobatischen Leistungen auf einer Holzleiter. Nach diesem turnerischen Beitrag, nach dem Format der alten Leitermannschaft des TUS folgten noch einmal Ehrungen. Ulrich Mast wurde von Markus Riesterer, dem Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes, mit der silbernen Ehrennadel für besondere Dienste um das Feuerwehrwesen ausgezeichnet. Timo Richter erhielt ebenfalls von Markus Riesterer die goldene Verdienstnadel des Kreisfeuerwehrverbandes. Die gesamte Feuerwehr Auggen wurde nun von Dominik Kittler auf die Bühne gebeten um den Höhepunkt des Festabends einzuläuten. Zunächst trug aber Hansjörg Gugelmeier ein Gedicht seines Vaters Fritz Gugelmeier vor das er schon als kleiner Bub im „Prinze“ einmal vortragen sollte. Seither wurde dieses Gedicht nicht mehr vorgetragen. Danach stimmte die Feuerwehr Auggen ein von Timo Richter, auf die Melodie von „An Tagen wie diesen“ (Die Toten Hosen), getextetes Lied an. „Die Führwehr vu Augge“ (Titel des vorgetragenen Liedes) wurden sogar von den Gästen um eine Zugabe gebeten. Diese folgte nach den Schlussworten des Kommandanten Patrick Barthelmes.

 

Am Sonntagmorgen lud die Feuerwehr Auggen dann zum Hock, um das Gerätehaus. Für das leibliche Wohl sorgte der HC Auggen, so dass sich die Einsatzabteilung voll und ganz um das Rahmenprogramm kümmern konnte. Dieses wurde durch eine Räumungsübung der Grundschule eröffnet. Es galt mehrere Schüler aus verschiedenen Klassen zu retten. Auch die Drehleiter der FFW Müllheim war an dieser Übung beteiligt und rettete 10 Kinder über ihre Leiter. Der Rest der Kinder musste die angebrachten Fluchtwege an der Grundschule benutzen, wurden von uns über die Steckleiter oder direkt durch das Fenster im Erdgeschoss ins freie gerettet. Nach der Übung wurden die Kinder mit einer Wurst und einem Getränk gestärkt und durften sich dann an verschiedene Spiele machen. Der Höhepunkt der Spiele waren die Aqua-Balls im Auffangbecken. Die Kinder konnten in Plastikbällen, die zuvor mit ausreichend Frischluft gefüllt wurden, einige Zeit über das Wasser laufen. Für die Erwachsenen stand noch ein Feuer-Trainer bereit, der zu Löschübungen mit dem Feuerlöscher einlud. Mehrmals an diesem Mittag wurden Fett-Explosionen und Spraydosen-Explosionen vorgeführt. Auch die historischen Spritzen waren am Gerätehaus ausgestellt. Die Rundfahrten mit dem Feuerwehrauto rundeten das Angebot dieses Tages ab.

 

Die FFW Auggen bedankt sich bei allen Spendern für die eingegangenen Spenden, sowohl für das neu angebrachte Logo am Gerätehaus als auch für die Jugendkasse. Ebenfalls bedanken wir uns für die eingegangen Gastgeschenke die uns überreicht wurden.

 

Im Namen des Kommandanten, des Ausschusses und der gesamten Feuerwehr Auggen
Dominik Kittler
Schriftführer und Jugendwart
Freiwillige Feuerwehr Auggen

  • IMG_9487
  • IMG_9490
  • IMG_9494
  • IMG_9499
  • IMG_9504
  • IMG_9505
  • IMG_9511
  • IMG_9516
  • IMG_9521
  • IMG_9523
  • IMG_9535
  • IMG_9546
  • IMG_9550
  • IMG_9556
  • IMG_9560
  • IMG_9562
  • IMG_9573
  • IMG_9577
  • IMG_9579
  • IMG_9584
  • IMG_9587

  • IMG_0493
  • IMG_0495
  • IMG_0515
  • IMG_0517
  • IMG_0519
  • IMG_0521
  • IMG_0525
  • IMG_0527
  • IMG_0528
  • IMG_0534
  • IMG_0535
  • IMG_0541
  • IMG_0546
  • IMG_0558
  • IMG_0564
  • IMG_0568
  • IMG_0570
  • IMG_0577
  • IMG_0578
  • IMG_0579
  • IMG_0588
  • IMG_0590
  • IMG_0591
  • IMG_0597
  • IMG_0603
  • IMG_0604
  • IMG_0605
  • IMG_0623
  • IMG_0630
  • IMG_0680
  • IMG_0737
  • IMG_0738
  • IMG_0739
  • IMG_0740
  • IMG_0741

   
© ALLROUNDER